Zufriedenheit

Zufriedenheit: Beispiel aus dem Vertrieb

Der Grad an Zufriedenheit bzw. Zufriedenstellung zeigt auf, mit welcher Akzeptanz ein erreichtes Ziel und die damit verbundene Wirkung betrachtet wird. Selbstverständlich kann dabei die Betrachtungsposition sehr unterschiedlich definiert sein. An dieser Stelle kommen meist sehr subjektive und damit auch emotionale Komponenten ins Spiel, was durchaus gewollt ist. Schließlich zielen sehr viele Aufgabenstellungen auf den Nutzen für einen oder mehrere Menschen ab.

Beispiel aus dem Vertrieb: Akzeptanz der erreichten Zielkomponenten und deren Wirkungen (aus Sicht des Verkäufers die Provision für den erzielten Auftrag und der möglichst geringe Aufwand dafür; aus Sicht des Verkaufsleiters der Deckungsbeitrag und die Reibungslosigkeit der Abwicklung für den erhaltenen Auftrag). (siehe nebenstehende Grafik)


zurück

2019 tw consult Thomas Wursthorn